Deutsch | Nederlands

Logo Projekt Lern-Raum

Deutsch | Nederlands

Eröffnung Rhein-Maas Zentrum

Sibo Arbeek, Chefredakteur von Schooldomein. Projekt Lern-Raum partner.

Am 22. März 2019 wurde in Düsseldorf das Rhein-Maas Zentrum offiziell eröffnet. Das Rhein-Maas Zentrum ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland, mit dem Ziel, zur deutschen Bildungsinnovation beizutragen. Das neue Zentrum steht in enger Verbindung mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Düsseldorf (ZfsL), einem Hochschulkurs, der zukünftige Lehrer ausbildet und Schulen begleitet.

Grund für diese Zusammenarbeit ist das Bedürfnis der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vieler Kommunen und Schulbehörden, das Bildungswesen in Deutschland zu innovieren, unter anderem durch die Konzipierung neuer Unterrichtsräume. Im Allgemeinen ist das Bildungswesen in Deutschland immer noch traditionell organisiert, was sich auch in den Schulgebäuden, die oft sowohl räumlich-funktional als auch lerntechnisch veraltet sind, spiegelt.

Am 22. März 2019 wurde in Düsseldorf das Rhein-Maas Zentrum offiziell eröffnet. Das Rhein-Maas Zentrum ist eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland, mit dem Ziel, zur deutschen Bildungsinnovation beizutragen. Das neue Zentrum steht in enger Verbindung mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Düsseldorf (ZfsL), einem Hochschulkurs, der zukünftige Lehrer ausbildet und Schulen begleitet.

Grund für diese Zusammenarbeit ist das Bedürfnis der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vieler Kommunen und Schulbehörden, das Bildungswesen in Deutschland zu innovieren, unter anderem durch die Konzipierung neuer Unterrichtsräume. Im Allgemeinen ist das Bildungswesen in Deutschland immer noch traditionell organisiert, was sich auch in den Schulgebäuden, die oft sowohl räumlich-funktional als auch lerntechnisch veraltet sind, spiegelt.

  • Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und Bob van de Ven, Vorsitzender des Projekt Lern-Raum.
  • Yvonne Gebauer, Bob van de Ven und Hans-Peter Meyer.

Foto (links): Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und Bob van de Ven, Vorsitzender des Projekts Lern-Raum. Foto (rechts): Yvonne Gebauer, Bob van de Ven und Hans-Peter Meyer.

Das Rhein-Maas Zentrum
Das Rhein-Maas Zentrum ist eine komplette Neugestaltung des Konferenzgebäudes, das Teil des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung ist. Das Ergebnis sind interaktive und flexible Lernumgebungen, in denen die Bildung von morgen gestaltet und „geübt“ werden kann. Ziel des Zentrums ist es, einen Ort zu schaffen, an dem Schulen und Lehrer die Bildung von morgen erleben können. Darüber hinaus bringen die Partner des Projekts Lern-Raum langjährige Erfahrung ein, um so tatsächlich Schritte zu einem innovativen Bildungskonzept und den dazu passenden Raumgestaltungen, zu machen.

Nordrhein-Westfalen
Die nordrhein-westfälische Ministerin für Schule und Bildung, Yvonne Gebauer, wies bei der offiziellen Eröffnung auf die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland hin und stellt den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung in ihrem Land in der kommenden Zeit 11 Millionen Euro für Bildungsinnovationen zur Verfügung. Justus de Hooge vom niederländischen Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft betonte, dass die Kooperation von Bildungseinrichtungen, wie zum Beispiel der Radboud University (Nimwegen, Niederlande) und der HAN (Arnheim & Nimwegen, Niederlande) mit der Universität Wuppertal in der Grenzregion aktiv zur Stärkung der Zusammenarbeit beitragen kann.

Bob van de Ven hat namens Projekt-Lernraum die Möglichkeiten weiter ausgeführt, die zusätzlichen Kompetenzen der Niederlande und Deutschlands auf der Grundlage dieser Zusammenarbeit weiter zu konkretisieren. Direktor Hans Peter Meyer vom Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung dankte allen Partnern, die dieses einzigartige Zentrum für Lehrende und Lernende möglich machen. Yvonne Gebauer durchtrennte feierlich das Eröffnungsband, ein Kunstwerk wurde im Treppenhaus enthüllt und alle Besucher konnten die innovativen Lernräume besuchen.

Schooldomein ist eine Zeitschrift über Schulbau und Lernumgebungen in den Niederlanden und hat eine hohe Auflage. Sibo Arbeek ist seit 30 Jahren Chefredakteur von Schooldomein: www.schooldomein.nl

Aktualisiert am: 09-10-2019